Monographien & Sammelbände

Historische Kommission fĂĽr den Kreis Neustadt/OS (Hrsg.)

Circulus Neostadiensis (Studien zur Geschichte des Kreises Neustadt/OS – Studia z historii powiatu prudnickiego

Senfkornverlag Görlitz 2022

Die Geschichte des historischen Kreises Neustadt in Oberschlesien (poln. pow. Prudnik) ist vielfältig und wird deshalb auch in der heutigen Zeit von deutschen und polnischen Regionalhistorikern untersucht. Die Historische Kommission für den Kreis Neustadt/OS e.V. bündelt diese Aktivitäten und publiziert die Ergebnisse dieser Forschung, hier in einem ersten Sammelband. Dieser Band enthält zehn Aufsätze – parallel in deutscher und polnischer Sprache – zu den Themenbereichen Reformation und Gegenreformation, zwischen Krieg und Frieden, historische Orte sowie bemerkenswerte Menschen und Berufe im Kreis Neustadt/OS. Damit wird ein breites Spektrum der regionalgeschichtlichen Entwicklung dieser oberschlesischen Region dargestellt.

Das Buch kann beim Vorstand zu einem Preis von 10,00 Euro plus Porto /Verpackung bestellt werden!


Ralph M. Wrobel

Das Pauliner Eremitenkloster zur Heiligen Dreifaltigkeit in Wiese sowie die Pfarrei und Krankenheilanstalt Wiese-Pauliner in Oberschlesien

Bergstadtverlag Görlitz 2021

Der Paulinerorden kam Ende des 14. Jahrhunderts aus Ungarn nach Polen, wo vom oberschlesischen Herzog Wladislaus II. von Oppeln (Opole) das berühmte Kloster in Tschenstochau (Częstochowa) errichtet wurde. Dass dieser Herzog auch ein Paulinerkloster „auf den Wiesen“ in seinem Op-pelner Herzogtum neben der Stadt Oberglogau (Głogówek) gründete, ist hingegen weniger bekannt. Die Geschichte dieses oberschlesischen Klosters dauerte von seiner Gründung im Jahre 1388 bis zu seiner Aufhebung durch die Säkularisation im Jahre 1810, als Pfarrei und Krankenanstalt jedoch noch weit darüber hinaus. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts ist das Kloster zudem wieder im Besitz des Paulinerordens.

In diesem Buch wird die Geschichte des Pauliner Eremitenklosters Wiese sowie seiner Nachfolgeinstitutionen, der Pfarrei und Krankenheilanstalt Wiese-Pauliner (Mochów Pauliny), ausführlich dargestellt. Dabei wird aus mikrohistorischer Perspektive auf die inneren Aspekte der Kloster-geschichte eingegangen. Den Schwerpunkt bildet die Untersuchung der inneren Verhältnisse des Klosters, angefangen bei der Ausstattung im Mittelalter, über die Struktur des Konvents hin zu den grundherrschaftlichen Verhältnissen und der Wirtschaftstätigkeit in der Blütezeit des Klosters im 17. und 18. Jahrhundert. Des Weiteren wird dargestellt, wie Klosterkirche und -gebäude nach der Aufhebung des Klosters weiter genutzt wurden, sowie wie die Paulinermönche wieder zu-rückkehren konnten. Dadurch entsteht ein bunter Bilderbogen der oberschlesischen Alltags-geschichte vom späten Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert.


Andreas M. Smarzly

Oberschlesisches Dorfleben ĂĽber 100 Jahre im Bild – Historische Fotografien aus Körnitz

Das Buch enthält eine Auswahl von 620 historischen Fotos aus dem 20. Jahrhundert. Es gliedert sich in die folgenden Themenbereiche, denen jeweils ein Erläuterungstext vorangestellt ist: Dorfansichten, Trachten, Familien, Kinder, Lebensstationen (Erstkommunion, Hochzeiten, Beerdigungen), Schulleben, Kindergarten, Lehrer und Schüler, Ausflüge und Veranstaltungen, Arbeit, Feierabend & Freizeit, Fußball, Motorisierung, Kirche und religiöses Leben, Messdiener, Kirchenchor & Orchester, In verschiedenen Uniformen und In die weite Welt. Die Arbeit wird ergänzt durch ein Vorwort des ersten Vorsitzenden der HKKNOS, Prof. Wrobel, einem kurzen Text zur Geschichte der Fotografie der aus Körnitz stammendes Schriftstellerin Frau Anna Myszynska, einen siebenseitigen Einleitungstext und ein Verzeichnis aller im Buch vorkommenden Familiennamen.

Umschlag: Hardcover, Format: DINA 4, Papier: Kreide/weiß, Seitenzahl: 297, Gewicht: 1.400 Gramm, Verlag: Solpress-Verlag, Oppeln

Das Buch kann zum Preis von 10,00 Euro plus Porto und Verpackung bestellt werden